ZuMa’s Galerie – Zufall

c-wurf-03-10-2011-077 290520121313 hpim1100_1

Zugehörigkeiten

Antje

Katzenkauf, noch nie ein leichtes Unterfangen

Liebe Kaufinteressierte,

die Pandemie treibt viele Blüten und momentan stehen Katzen, Hunde und Häuser besonders hoch im Kurs. Gefühlt so hoch, dass nicht genügend “Nachschub” beschafft werden kann. Bei fehlendem Impfstoff ist der fehlende Nachschub richtig problematisch, bei Katzen nicht wirklich!

OK, du Mensch muss warten, vielleicht sogar mehrere Wochen und Monate. Das verlangt schon ziemlich viel Geduld ab, das wollen und können einige nicht. Für uns Katzen ist das schwer verständlich, sitzen wir doch manchmal zwei bis drei Stunden vor einem Mauseloch und warten auf unser Futter.

Also schaut Euch gern nach Alternativen um, das ist voll OK und es gibt unglaublich viele Katzen aus dem Tierschutz die einen guten Platz in einer Familie oder bei einer Mensch:in suchen. Auf Ebay Kleinanzeigen oder andere digitale Plattformen boomt der Verkauf von Katzen. Die Frage ist nur, wie können seriöse Züchter von Vermehrern unterschieden werden. Wie gesunde von kranken Katzen?

Übrigens: “Edel-Mixe” können wunderbare Katzen sein, aber es sind keine Rassekatzen! Die “Edel-Mix” ist eine euphemistische Bezeichnung für Mischlinge, deren Eltern verschiedener Rassen angehörten. Häufig verlieren Sie dann ihre rassetypischen Verhaltensweisen und ihr Aussehen.

Hier einige Hinweise die Ihrer Orientierung dienen.

1. Informieren Sie sich vor ihrer Anfrage über die Züchter:in. In der Regel hat sie eine Homepage oder zeigt ihre Tiere auf Facebook oder anderen Sozialen Medien. Welchem Verein gehört sie an? Gern können Sie sich von Vereinen beraten lassen. Gibt es Bilder von den Würfen, läßt sich die Aufzucht nachverfolgen und finden sich Bilder von Ausstellungen/Shows? Katzenausstellungen kosten immer nur der Züchter:in Geld. Gute Züchter:innen stellen ihre Katzen aus und lassen sie mindestens national von Richtern nach einem vorgegebenen Rassestandard bewerten. Gehört der Verein einem internationalen Dachverband an?

Wie ist der erste Eindruck, sind die Kitten propper, agil und sauber oder sind Augen, Fell, Mäulchen und Geschlechtsteile verschmutzt und verklebt. Dann sollten besser woanders weitersuchen.

2.Nehmen Sie Kontakt mit der Züchter:in auf und vereinbaren Sie einen Besuchstermin, ja, das geht. Seriöse Züchter:innen laden o0ßpInteressent:innen zu einem Kennenlernbesuch ein. ragen Sie die Züchter:in bei welchem Verein sie/er Mitglied ist und wie lange sie/er diese Rasse bereits züchtet. Fragen Sie nach der Anzahl der Würfe im Jahr und  wieviele Rassen sie gleichzeitig züchtet. Viele Würfe sind nicht per se ein negatives Indiz!

2. Kauf Sie kein Jungtier jünger als 12 Wochen oder unter 1200g (bei einer Burmakatze) Körpergewicht. Besser sind  14 – 16 Wochen alte Jungtiere, dann können sie auch vollständig geimpft sein und sind psychisch stabiler. Bei den mittelschweren Rassen nehmen Jungtiere pro Woche 80 -120g zu. Wenn sie sehr wenig wiegen waren sie möglichwerweise krank, hatten Durchfall oder sind schlecht ernährt worden. Fragen Sie genau nach, wenn Ihnen  dieses Gewicht zu gering erscheint.

3. Besuchen Sie den Züchter und schauen sich die Geschwister und Elterntiere an. Lassen Sie sich nicht nur EIN Jungtier zeigen. Meine Menschin sagt immer: “Wenn Burmakitten vor Besucher:innen  weglaufen, dann sollten die Menschen das auch tun.”  Sie fragen sich warum? Unsere Burmakitten sind das Neugierigste auf der Welt, alles interessiert sie. Sie stehen in der Regel schon hinter der Eingangstüre und warten auf Gäste, noch bevor die Besucher die Türe erreicht haben. Kleine Burmesen haben keine Angst, sie denken Sie kommen extra für sie zum Spielen vorbei.

4. Reagieren Kitten irritiert und  verunsichert in dem Zimmer, in dem Sie sich gerade aufhalten, dann kann es sein, dass sie diesen Raum nicht kennen. Wo also werden sie gehalten? Fragen Sie nach. Vielleicht lassen Sie sich ein mögliches Kittenzimmer zeigen. Fragen Sie sich, ist die Unterbringung  artgerecht? Kitten die die meiste Zeit separiert leben, können schlechter stabile und sichere Beziehungen zu Menschen entwickeln. Sie müssen von “Klein-an” mit Menschen in Kontakt treten, so wie unsere.

5. Schauen Sie sich das Umfeld an. Die Zimmer müssen nicht “wie geleckt aussehen”, aber… sind die Katzentoiletten und Futterteller sauber bzw. nur aktuell benutzt? Wie sehen Katzenbetten und Höhlen aus? “Alt und abgenutzt” ist nicht das Thema, die Sauberkeit ist es sehr wohl. Ja, es kann schon mal Katzenstreu vor einer Toilette liegen, aber sind sie grundsätzlich sauber?

6. Nutzen Sie alle Ihre Wahrnehmungsorgane, auch ihre Nase.  Katzen riechen normalerweise gut! Ihr Fell nimmt den Umgebungs- oder den Menschengeruch schnell an. Normalerweise haben sie keinen Mundgeruch (im Zahnwechsel kann das etwas anders ein). Das Odour eines gerade benutzten Katzenklos mag gerade unangenehm riechen, aber beißender Uringeruch oder stinkende Klos  sind etwas anderes. Das Würstchen lässt sich entfernen und nach wenigen Minuten ist geruchlich  alles wieder ok. Merkwürdige synthetische Raumdüfte sind für uns Katzen schädlich und manchmal sogar giftig, für was also wichtig ?!  Noch etwas, sind die Katzen und Jungtiere Tabakrauch ausgesetzt? Das ist in keinster Weise gesund für sie… Studien über Haut- Maul- und Lippenkrebs bei Katzen beweisen das.

7. Eine Züchter:in gibt die Kitten immer entwurmt, geimpft und gechipt ab. Erkundigen Sie sich genau nach dem Umfang der Impfungen (nur Katzenschnupfen und Katzenseuche oder auch Leukose und Tollwut?). Ein gelber Impfpass ist ein nationaler, ein blauer ein europäischer Impfpass. Der Blaue kostet Geld und das Kitten muss gechipt werden, den Gelben gibt es kostenlos. Wollen Sie nicht ins Ausland, dann kann es Ihnen egal sein.  Ein gechiptes und bei Tasso registriertes Tier sollte Ihnen allerdings wichtig sein, im Notfall ist seine Identität darüber festzustellen. Auch Wohnungskatzen können weglaufen und verloren gehen, bitte nicht vergessen.

8. Kitten werden heute ganz häufig frühkastriert abgegeben ODER im Kauf- und Schutzvertrag gibt es klare Vorgaben in Hinblick auf den Zeitpunkt der Kastration. Spätestens mit 8 – 10 Monaten sollte die Kastration (auch bei Mädchen!) erfolgt sein. Denken Sie daran, Burmesen sind oft “frühreif” und zeugungsfähig.

9. Fragen sich nach rassespezifischen Defekten und nach (rassespezifischen Erb-) Krankheiten.  Wir Burmakatzen werden immer wieder als kranke Katzen bezeichnet, das stimmt so nicht. Wir sind robust und langlebig, wenn wir gut gezüchtet, gut gehalten und gefüttert werden. Allerdings gibt es auch bei uns Erbkrankheiten. Seriöse Züchter:innen schließen solche Tiere aus der Zucht aus, wohlgemerkt seriöse Züchter:innen. Drei Test sind besonders wichtig, der GM2 Test, der Test auf Burmahead-Defekt und auf Hypokalämie. Bei uns Burmesen ist der GM2-Test Pflicht, wenn der Zuchtverein der Züchter:in Mitglied der FIFe (ein weltweiter Dachverband) ist. Jedes Zuchttier sollte auf auf FIV und FeLV getestet (hier gibt es eine Impfung) und nachweislich tiermedizinisch betreut sein. Insgesamt sollte die Cattery/Zwinger und die Zucht transparent und nachvollziehbar für Sie als Interessent:innen sein.

Sollte uns noch mehr einfallen, dann gibt es zu diesem Thema weitere Ergänzungen.

Sonnige Burmagrüße aus Berlin und von uns.

Eure Meggy Confetti

Große Trauer im Hause ZuMa BurMa

Kaliverna

Kaliverna unsere schwangere Schönheit 12 Tage vor dem errechneten Geburtstermin

Mit großer Betroffenheit und Trauer veröffentlichen wir diese Mitteilung.

Unsere Lilac-Schönheit Kaliverna hatte in der Nacht vom 07. zum 08. März eine Frühgeburt und verlor ihren Wurf von vier Kittens. Zwei Mädchen und zwei Jungen in den Farben brauntortie und braun wurden im Zeitraum von 24 Stunden geboren, das letzte Kitten kam mit tierärztlicher Hilfe zur Welt.

Dieser Wurf wäre unser O-Wurf gewesen,  einige Namen mit “O”, wie z.B. Oberon, Olivia, Ornella, Oskar und Omea waren im Gespräch.  Angesichts unseres großen Elends haben wir uns für Oberon, Omea, Ornella und ja, auch Osiris entschieden. Osiris ist der Gott der Toten UND der Fruchtbarkeit. Lt. Wikipedia ist er…:

Totengott

Osiris ist Gott und Richter über die Toten und der Unterwelt und ebenfalls Herrscher der unterirdischen Welt, der Duat. Vor ihm müssen sich die Toten verantworten, bevor sie in das Jenseits eintreten können. Alle jenseitigen Feinde der Verstorbenen, wie die Netzfänger oder „die mit den schrecklichen Gesichtern“, sind Abgesandte des Osiris und damit per Definition keine bösen Mächte, da sie Feinde des Osiris verfolgen und töten. Doch damit es nicht zu Verwechslungen kommt, enthält jede Sprüchesammlung, die den Toten im Grab begleitet, üblicherweise Beschwörungen gegen diese Dämonen.

Osiris im Grab des Sennedjem

In den Sargtexten identifizieren sich die Verstorbenen mit Osiris (wsjr NN pn, „dieser Osiris NN“); durch die ausführliche Beschreibung von Osiris’ Einbalsamierung und Wiederauferstehung erhoffen sich die Verstorbenen, dass bei ihnen ebenfalls diese Ereignisse gelingen. Die Aspekte eines Totengottes übernahm er wahrscheinlich von Sokar.

Die astrale Repräsentation der Grenze von Dies- und Jenseits ist in der ägyptischen Mythologie der „Himmelsfluss“ Eridanus, den die Verstorbenen mit Hilfe der Götter Thot und Anubis überqueren mussten.

Fruchtbarkeitsgott

Durch die Wiedererstehung ist Osiris zum Fruchtbarkeitsgott geworden. Auferstehungsmythen finden sich ebenso in der hebräischen Bibel (Ezechiel) und im Neuen Testament (Auferstehung Christi) mit einer je eigenen Bedeutung. Sir Alan Gardiner hielt es für möglich, dass der Osirismythos auf ein reales Geschehen zurückgeht.

Kalivèrna

Kalivèrna

In diesem Sinne wird es keinen neuen O-Wurf geben, aus Respekt vor Kaliverna,  ihrer Schwangerschaft und der schweren Geburt. Liquid Love Lillis Wurf wird somit unser P-Wurf werden.

Wer sagt, dass Züchten leicht ist? Folgen wir den vielen verschiedenen Auferstehungsmythen und hoffen wir auf weitere gesunde Nachkommen.

Kaliverna Rekonvaleszens gestaltet sich sehr positiv, sie hatte Gott sei Dank keine Gesäugeentzündung.

Passt in diesen schwierigen Zeit gut auf Eure Gesundheit auf, haltet Abstand voneinander, schmust mit Euren Katzen (sie werden Eure Anwesenheit lieben!) und stärkt Euer Immunsystem.

Viele burmesische Grüße von der ZuMa BurMa Bande und Ihrer Menschin

Antje

 

 

Wir sind wieder da!

_KML2374Juhu liebe Freunde,

wir entschuldigen uns über unser langes Fernbleiben auf unserer Web-Seite. Ein umfangreicher und gravierender Wasserschaden hat unsere Menschen- und Katzenfamilie aus ihrem angestammten Heim vertrieben und in eine Ersatzwohnung gezwungen.

Wir, die Liquid Kinder, sind in ihr über ein Jahr aufgewachsen ohne zu erfahren, dass dies nicht unser Zuhause ist. Das hat  sich nun geändern. Böse und gefährliche Schimmelpilze sind vernichtet und können uns nicht mehr schaden. Wände und Böden wurden ersetzt, die meisten Möbel stehen mittlerweile wieder dort, wo sie hingehören (sagen Yoda und Anne-Grethe, und die müssen das wissen).

So gibt es etwas mehr Zeit, um Sie als Freunde und Gäste unserer Web-Seite wieder mehr an unserem Leben teilhaben zu lassen.

Was ist in der Zwischenzeit geschehen?

Unsere Schwester, Liquid Lilla verließ uns und zog nach Wien zu unseren Vater Tangy (ShwayaAmore King Orangutan) und unserer Freundin Eva. Dort erwartet sie bald einen Wurf. ich werde davon ausführlich berichten, versprochen!

Wir besuchten erfolgreich einige Ausstellungen in der Schweiz, Polen, Dänemark, Tschechien und hier bei uns. Manchmal war auch Mama Quan Yin dabei und Yoda in der Veteranenklasse (das darf man aber nicht laut sagen, also psst!). Dazu erzähle ich Ihnen in einem späteren Artikel mehr.

Unsere Anne-Grethe hat ihre Tätigkeit als Zuchtkatze aufgegeben. Damit hat sie deutlich mehr Zeit für uns. Ich glaube sie fühlt sich sehr als unsere Großmutter, obwohl sie es nun wirklich nicht ist. Als erfahrene Mutterkatze gibt sie ihr Wissen über Geburt und Aufzucht bereitwillig an Kaliverna und Lilli weiter.Kaliverna_0060_Internet

Kaliverna, unsere sanfte, lilacfarbene Schönheit war in der Welt unterwegs und verbrachte ihre freien Tage mit einem wunderschönen roten Kater im Ausland. Aus dieser Verpaarung erwarteten wir bildschönen und gesunden Kinder, aber daraus ist nichts geworden. Sie war scheinschwanger oder hat ihre Föten in einem sehr frühen Stadium verloren, genau wissen wir das nicht.

Auch Mama Quan Yin wünscht sich Nachwuchs. Der Kater ist schon ausgeguckt und wohnt “ganz oben” in Dänemark, also weit weg. Wir werden sehen, wie sich die anstehende Hochzeitsreise gestaltet, muss doch unsere Menschin die Anfahrt übernehmen. Ein frühsommerlicher Verlobungsbesuch scheiterte, weil Quan Yin erst verspätet zu Besuch kam. So ist das Leben…

Unseren 1. Geburstag feierten wir “Liquid’s” am 23. August und tummeln uns gelegentlich auf Ausstellungen. Natürlich waren wir mit Yoda auf der Internationalen Grünen Woche  2019 vertreten, diesmal unter erschwerten Bedingungen und ohne die Hilfe von einigen hilfsbereiten Menschen hätte unsere Menschin richtig Stress gehabt. Besonderer Dank geht an Gabriele Lemke  (Cattery Thong Daeng, Hamburg) und an Manuela Schröter (“von den drei kleinen Eichen”, Sibirische Katzen, Neuenhagen bei Berlin).

_KML2408Meine kleine Schwester Liquid Love Lilli ist seit dem 17. Janaur 2019 (also genau einen Tag vor der Grünen Woche!) Mutter eines 4er-Wurfes. Drei Tortie-Mädchen und ein roter Kater, seine Patenschaft übernahm ich als ich ihn das erste Mal sah (ca. 15 Min. nach seiner Geburt!)….

Ich, der Goldbär, genieße meine Jugend und mein Erwachsenwerden.  In der Rolle des Liebhabers und Deckkaters komme ich gut vorran. Den Nackenbiss  beherrsche ich schon ausgezeichnet.

Gelegenlich höre ich die Menschen raunen ich sei ein “Spätentwickler”, leider weiß ich nicht was sie damit meinen. Meine erfahrene Freundin YODA konnte mir dieses Wort noch nicht verständlich erklären. Sie meint ich sollte geduldig mit mir sein und mich momentan auf meine Showkarriere konzentrieren. Der Rest würde sich von alleine regeln…… Wenn YODA das sagt, denn ich vertraue ihr, sie kennt sich aus!

_KML2513

Soviel für heute.

Es grüßt sie der blonde Liquid Gold Bär

 

 

“Liquid Hope” ist tot

Gestern kurz vor Mitternacht starb unsere Kleinste aus den “Golden Quartett” in meinen Händen. Was genau ihren Tod verursacht hat werden wir vom Pathologen erfahren.

2017-09-11 "Liquid Hope"

2017-09-11 “Liquid Hope”

Ihr Weg über die Regenbogenbrücke ging schnell, ich spürte wie ihre Lebenskraft in wenigen Sekunden aus ihrem kleinen Körper schwand. Nichts konnte den Verlust ihrer Lebensenergie bremsen oder aufhalten. Ihr Besuch bei uns dauerte bedauerlicherweise nur 24 liebenswerte Tage und einige Stunden.

16.09.2017 "Liquid Hope" ist tot

16.09.2017 “Liquid Hope” ist tot

Mama “Quan Yin” wunderte sich über die Veränderung ihrer Tochter. Ihrer Bewegungslosigkeit und Stille begegnete sie mit ausführlichem Putzen und Köpfchengeben. Erst die rapide Abkühlung von “Hopes” kleinem Körper ließ sie verstehen, danach durfte ich sie mitnehmen.

Ich hoffe sie spielt jetzt mit “Harvey” in der anderen Welt und unser geliebter Kindergärtner “Fraggle” passt fürsorglich und achtsam auf beide auf.

Harvey Ellwood P.D.

Harvey Ellwood P.D.

Fraggle unser Kinderbetreuer, 17 Jahre alt

Fraggle unser Kindergärtner

Wieder einmal lerne ich in Liebe loszulassen! Unserem “Goldenen Quartett” entwickelt sich zum “Rotgoldenen Trio”.

“Liquid Hope”, Danke für Deinen Besuch bei uns.

2017-09-13 "Liquod Hope"2017-09-13 "Liquod Hope"

2017-09-13 “Liquid Hope”

Dir eine gute Reise, Deine Menschin Antje

 

 

 

Endlich da – unser K-Wurf

Liebe Anne-Grethe,

Wenige Stunden vor der Geburt

Wenige Stunden vor der Geburt

Du hast es wieder einmal ganz prima gemacht! Deine Babys in drei Etappen zu bekommen, war eine gute Entscheidung.

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem “K”-Wurf (sechs Kinder in den Farben braun, blau, chocolate und evtl. lilac).

Großartige Leistung. Dieser Wurf war der erste ohne die Unterstützung von Fraggle, ich weiß nicht, ob Du ihn vermisst hast, ich glaube schon. Du hast lange nach dem geeigneten Platz für die Geburt gesucht. In Anwesenheit von Fraggle klappte die Auswahl schneller und sicherer.

Die ganze ZuMa BurMa Bande und ihre Menschen gratulieren Dir vom ganzen Herzen, mögen Dein Kinder lange gesund und bei wunderbaren Familien ein glückliches Katzenleben führen.

Auf diesem Weg ein große DANKESCHÖN an Klaus Musilak (Cattery al Jamal), der mich am Mittwoch Nachmittag vertrat und auf die Kreißende und ihre Babies achtete. So konnte ich ganz ruhig meinen beruflichen Verpflichtungen nachkommen.

Alle sechs Babys sind da.

Alle sechs Babys sind da.

Voller Glück und Dankbarkeit grüßt Sie/Euch

Antje Mann, die Menschin der ZuMa BurMa Bande

Kategorien

Kategorien