ZuMa’s Galerie – Zufall

dscf1977 grwo2011__02 hpim1276

Zugehörigkeiten

Zucht

Unser Goldenes Trio – 4 Wochen alt

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie Sie wissen verloren wir vor einer Woche unser Baby “Liquid Hope” und aus unserem “Goldenen Quartett” entstand ein “Goldenes Trio”. Diese drei entzückenden Katzenkinder entwickelten sich natürlich unbehindert weiter. Ich, als Mutterkatze – so ist es meine Aufgabe -,  konzentrierte mich auf die Versorgung und Betreuung von  “Liquid Love”, Liquid lila Lilly” und “Liquid Gold”.

Unsere Goldkinder
Unsere Goldkinder

Der Zeitraum zwischen der 3. und 4. Woche ist eine besonders sensible Phase. Die Babys besitzen jetzt ihr Milchgebiss und beginnen die Wurfkiste zu verlassen und die nähere Umgebung zu erkunden. Sie lernen ihre Blase selbstständig zu entleeren und werden in den nächsten Tagen beginnen feste Nahrung zu sich zu nehmen. Mit “fester Nahrung” meine  ich gekochten oder rohen und pürierten Fleischbrei. Momentan erlaube ich das noch nicht, weil sie mit meiner Muttermilch noch bestens ernährt werden. Ihre druchschnittliche tägliche Gewichtszunahme liegt  zwischen 10 – 15 Gramm. Das ist vorerst genug. Voraussichtlich Ende kommender Woche darf ihnen unsere Menschin dann Babybrei anbieten. Sollte meine Milchbar nicht mehr aussreichen, dann natürlich auch schon früher.

Der erste gemeinsame Ausflug der Goldkinder
Der erste gemeinsame Ausflug der Goldkinder

Voller Stolz darf ich berichten, dass unser kleiner Junge (er als erster, man glaubt es nicht!) bereits sein “kleines Geschäft” in der großen Katzentoilette erledigte. Yoda begleitete ihn (unter Mithilfe unserer Menschin) und zeigte ihm, was zu tun ist. Fleißig kratzend verscharrte er sein flüssiges Ergebnis und erntete ein dickes Lob von unserer Menschin und Yoda.

Wonneproppen
Wonneproppen

Momentan wird die Welt außerhalb meiner “Mama-Burg”, die Menschen sprechen von “Wurfkiste”, erobert. Diese Welt besteht in erster Linie aus dem Bett unserer Menschin und wird durch dicke Bettdeckenwulste begrenzt. Leider funktionieren diese Grenzen nicht wirklich, unsere dicke “Liquid Lilly” klettert ungehindert hinauf, traut sich allerdings nicht runter, was gut so ist!

L-Wurf 23.09.2017
L-Wurf 23.09.2017

Unsere menschlichen Wochenendgäste zeigten sehr großes Interesse an unseren Kleinsten. Mit meiner Zustimmung durfte unsere Menschin das “Goldene Trio” ins Wohnzimmer bringen und den Gästen vorstellen. Die “Ahhs” und ” Ohhs” waren logischerweise viele. Die Kombination von “große Kleine” und “kleine Kleine” verzauberten alle unweigerlich! Kein Wunder bei diesen kleinen, mandarinenfarbenen Knirpsen die sofort in Richtung der sprechendes Menschen losliefen und damit ihr Interesse an ihnen signalisieren.

Quan Yins erster Wurf
Quan Yins erster Wurf

Unser herzlicher Dank geht  verständlicherweise an “Tangy” und Eva Linton-Kubelka nach Wien, ohne diesen wunderbaren Papa würde es diesen Wurf nicht geben.

Papa "Tangy"
Papa “Tangy”

Es grüßt Sie herzlich

Quan Yin, eine stolze und glückliche Mutter

Quan Yin 23-09-2017
Quan Yin 23-09-2017

 

 

 

 

“Liquid Hope” ist tot

Gestern kurz vor Mitternacht starb unsere Kleinste aus den “Golden Quartett” in meinen Händen. Was genau ihren Tod verursacht hat werden wir vom Pathologen erfahren.

2017-09-11 "Liquid Hope"

2017-09-11 “Liquid Hope”

Ihr Weg über die Regenbogenbrücke ging schnell, ich spürte wie ihre Lebenskraft in wenigen Sekunden aus ihrem kleinen Körper schwand. Nichts konnte den Verlust ihrer Lebensenergie bremsen oder aufhalten. Ihr Besuch bei uns dauerte bedauerlicherweise nur 24 liebenswerte Tage und einige Stunden.

16.09.2017 "Liquid Hope" ist tot

16.09.2017 “Liquid Hope” ist tot

Mama “Quan Yin” wunderte sich über die Veränderung ihrer Tochter. Ihrer Bewegungslosigkeit und Stille begegnete sie mit ausführlichem Putzen und Köpfchengeben. Erst die rapide Abkühlung von “Hopes” kleinem Körper ließ sie verstehen, danach durfte ich sie mitnehmen.

Ich hoffe sie spielt jetzt mit “Harvey” in der anderen Welt und unser geliebter Kindergärtner “Fraggle” passt fürsorglich und achtsam auf beide auf.

Harvey Ellwood P.D.

Harvey Ellwood P.D.

Fraggle unser Kinderbetreuer, 17 Jahre alt

Fraggle unser Kindergärtner

Wieder einmal lerne ich in Liebe loszulassen! Unserem “Goldenen Quartett” entwickelt sich zum “Rotgoldenen Trio”.

“Liquid Hope”, Danke für Deinen Besuch bei uns.

2017-09-13 "Liquod Hope"2017-09-13 "Liquod Hope"

2017-09-13 “Liquid Hope”

Dir eine gute Reise, Deine Menschin Antje

 

 

 

Das “Goldene Quartett”, unser L-Wurf ist da!

Als Sprecherin der ZuMa BurMa Bande aus Berlin darf ich stolz und glücklich die Geburt unseres “L-Wurfes” verkünden. Er wurde am frühen Vormittag des 23. August 2017 geboren. Es wird gemunkelt, sie wollten noch kleine Löwenkinder werden. Mag sein, ich weiß es nicht zu beurteilen…

L-Wurf, 19 Tage jung

L-Wurf, 19 Tage jung

Unsere Jüngste, die erstgebärende Quan Yin, hatte eine schwere Aufgabe. Das Geburtsgewicht der Welpen war für Burmesen ziemlich hoch und die Kopfe sehr groß. Tapfer hat sie die Geburt gemeistert.

2 Tage alte L-Wurf-Kinder

2 Tage alte L-Wurf-Kinder

Unsere kleine “Liquid Hope” brauchte zwei ganze Tage, um in unserer Welt richtig anzukommen. Der Geburtsschock saß tief. Mit großartiger Unterstützung von Ingrid Filgrabe, Wolfgang Riedl, Gaby Lemke und unserer Menschin in der Rolle der Hebamme, erholte sich unsere Zweitgeborene langsam, aber stetig. Herz und Lunge zeigten keine Auffälligkeiten, Probleme machte wohl der Darm.

"Liquid Hope", 6 Tage jung

“Liquid Hope”, 6 Tage

Ihren Namen erhielt sie in der zweiten Nacht, das “Liquid” brachte unsere Menschin ein und das “Hope” schenkte uns Frau Filgrade dazu, nachdem sie von “Liquid Gold” und “Liquid Love” erfuhr. Unsere Menschin hatte die Namen in der ersten Nacht geträumt…Hoffen wir mal, dass sie nicht “Hopi” als Nickname bekommt, das wäre nun eine deutliche Sinnverfälschung.

"Liquid Love",2  Wochen alt

“Liquid Love”,2 Wochen alt

18 Tage alt

“Liquid Love”, 18 Tage alt

Auf Wunsch eines einzelnen Herrn wird unsere kleine Dicke wohl “Lila Lilly” genannt werden. Ob mit oder ohne “Flüssig” davor weiß ich momentan nicht abzuschätzen, die Menschen brüten darüber, wie immer… .

"Lila Lilly"

“Lila Lilly”

“Liquid Gold” lautet derName unseres einzigen Jungen, seine Farbe war von Anfang an unbestritten rot.

"Liquid Gold"

“Liquid Gold”

Eva, die Menschin des Vaters unserer Kinder, ShwayAmore Orangutan (Tangy  genannt) ist völlig begeistert vom “Goldenen Quartett” und postet  Bilder über Bilder bei FB. Wer mag kann dort auch gucken…

2  Wochen alt

2 Wochen alt

Für alle diejenigen, die dieser “Internet-Gemeinde” nicht angehören, hier die schönsten Fotos unserer jungen Familie. Unsere “großen Kleinen”, unser K-Wurf, findet die Zwerge interessant, aber als Spielgefährten sind sie momentan absolut ungeeignet. Ihre sichere Unterbringung in der “Quan Yin Burg” (mit mir als Zerberus davor) mit Mama Quan Yin darin, hält sie noch ein wenig davon ab die Burg zu erobern.

2 Tage alte L-Wurf-Kinder

2 Tage alte L-Wurf-Kinder

Nur wird es nicht mehr lange dauern, und Quan Yin lässt seit gut einer Woche Einzelbesuche gelassen und freundlich zu. allerdings verbietet sie sich den Besuch der hauseigenen Milchbar! Egal wie liebreizend und schnurrend sich Anne-Grethes Brut auch anschleichen mag.

10 'Tage jung

“Lila Lilly”,10 ‘Tage jung

Ich bemühe mich die nächsten Tagebucheinträge zeitnah zu veröffentlichen, sind Sie bitte gnädig mit mir, auch ich  liege hingerissen vor der Mamaburg und bewache die  eentzückenden “Fiebis”, manchmal bekomme ich Hilfe, wie man unschwer sehen kann.

Yoda und Kalivèrna ante Portas

Yoda und Kalivèrna ante Portas

Es grüßt Sie burmeschisch herzlich…

Ihre Kindergärtnerin und WG-Sprecherin Fräulein Yoda

"Liquid Love"

“Liquid Love”

Internationale Grüne Woche 2017, wir sind wieder dabei!

Yoda 2014 in Szczecin

Yoda 2014 in Szczecin

Wie jedes Jahr stellen sich Mitglieder der ZuMa BurMa Bande geneigten Berlinerinnen und Berlinern und internationalen Besuchern vor.

Da unsere Menschin ihre Zeit gelegentlich mit Gelderwerb verbringt und uns somit nicht begleiten kann, werden wir uns auf ausgewählte Tage beschränken (siehe unten).

Wer die drittplazierte Kastratin unseres dänischen FIFe-Verein,  KATTEKLUBBEN (im Dachverband von Felis Danika) als KATTEKLUBBEN TOPKatze 2016, also mich und andere ZuMa BurMa Bandenmitglieder sehen will, möge bitte an beiden Wochenenden oder am Mittwoch dazwischen, in Halle 26 (Erlebniswelt Heimtiere) kommen.

Am Ende des Artikels finden Sie die Präsentationszeiten der Rassekatzen. Bitte beachten Sie, die Zeiten können sich immer etwas verschieben …

Wie jedes Jahr erzählen wir ziemlich viel über uns, unsere Menschin, unsere Zucht, Haltung und Ernährung, aber auch über die Möglichkeit der Bewerbung um ein Jungtier …kommen Sie einfach vorbei. Es kann gut sein, dass ich Ihnen erlaube mich anzufassen und zu streicheln, wir werden sehen….

Natürlich stehen Ihnen alle anderen Hallen mit ihren unterschiedlichen Erlebniswelten offen.

Der schnellste Weg zu UNS führt Sie durch den Eingang Jaffeestraße, Eingang/Gate 25. Hallen-/Lageplan (pdf-Datei) (Auf der Folgeseite nochmal auf den Dateinamen/Link klicken.)

Wir freuen uns auf Sie!

Als die neue WG-Sprecherin begrüße ich Sie  burmesisch-herzlich

Ihr “Fräulein YODA” (Supreme Premior ZuMa’s Bernadette S., DSM)

YODA - in meditation

SP ZuMa’s Bernadette S. , genannt   Fräulein YODA – in meditation

 

Zu Ihrer Information zitiere ich direkt  von der Webseite der IGW: www.gruenewoche.de

Die Grüne Woche

Seit 1926 international einzigartig

Die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) findet im Januar 2017 nun schon zum 82. Mal statt. Gegründet im Berlin der Goldenen Zwanziger, ist sie einzigartig als internationale Ausstellung für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Beliebt bei Verbrauchern und Fachbesuchern

Die IGW ist Ausgangspunkt für das Global Forum for Food and Agriculture (kurz GFFA). Hier treffen sich über 60 internationale Ministerien und Nahrungsmittelproduzenten und zeigen mit ihren Gemeinschaftsschauen, was die faszinierende Welt der Nahrungs- und Genussmittel zu bieten hat.

Tradition trifft Blick in die Zukunft

Wer seit 1926 besteht, weiß wie Traditionen gepflegt und gleichzeitig Innovationen, für das fortlaufende Bestehen, geschaffen werden. Bei uns gewinnen die Themen nachwachsende Rohstoffe, Bio, Gartenbau und der ländliche Raum der Zukunft immer weiter an Bedeutung. Kommen Sie also im Januar vorbei und genießen Sie die Grüne Woche mit uns.

Das Medienereignis im Januar

Die Grüne Woche ist ein einzigartiges Medienereignis im kalten Januar der Hauptstadt. Jedes Jahr berichten zahlreiche Medien über die Neuheiten der Berlin Institution. So wurden allein in Deutschland 15.000 Berichte, 400 Fernseh- und über 1.500 Hörfunkbeiträge über die IGW veröffentlicht. Jedes Jahr werden mehr als 5.000 Journalisten aus rund 70 Ländern akkreditiert.

wieder entspannt

IC Ajmal Quan Yin, JW

 

Präsentationen

Mindestens zweimal täglich werden Rassekatzen durch den 1. Vorsitzenden der Berliner Pro Kat, Herrn Burkhard Appelt vorgestellt. Hier die Tage an denen wir dabei sind…

 

Info-Flyer mit Preisen (pdf-Datei) (Auf der Folgeseite nochmal auf den Dateinamen/Link klicken.)

Freitag, 20.01. um ca. 11.45, 14.00 und 16.00

Samstag, 21.01. um ca. 11.45 und 13.00

Sonntag, 22.01. um ca. 11.15 und 15.15

Mittwoch, 25.01. um ca. 11.30 und 14.15

Samstag, 28.01. um ca. 11.30 und 15.00

Sonntag, 29.01. um ca. 11.30 und 14.45

Gloria unser zuckersüßes Törtchen

SC ZuMa BurMa’s Gloria Toffee Fee – unser zuckersüßes Törtchen

Hallenplan

 

Und hier sind wir zu finden:

Halle 26 Garten und Lebensart, Heimtiere und Landwirtschaft

 

Ende einer großen Ausstellungskarriere … Kolding 10-16

Unsere Yoda beendete am letzten Wochenende mit sehr großem Erfolg ihre Showkarriere auf der Halloweenausstellung von Katteklubben in Kolding (DK). Viele befreundete Burmazüchter feierten mit uns mit.

Unsere Menschin bitte alle Burmaleute um ein Foto

Unsere Menschin bitte alle Burmaaussteller um ein Foto

Sie benötigte noch ihren letzten Punkt zum “Surpreme Premior”. Dieser 9. Punkt musste in einem dritten Land errungen werden, dazu bot sich zweifellos die Ausstellung in Kolding, in Dänemark an. Sie fiel in die Ferienzeit unserer Menschin, wurde von unserem Verein ausgerichtet und gab gleichzeitig Gelegenheit unsere liebe Züchterfreundin Marina Böhrnsen (Chagall’s) zu besuchen.

Halloweenausstellung Kolding - Yoda passt dazu

Halloweenausstellung Kolding – Yoda passt dazu

Gemeinsam mit ihr, ihrer prächtigen braunen Kastratin “Jelly Bean” und  ihrem wunderschönen blauen Deckkater “Verner” fuhren wir los. Blöd war nur, dass “Jelly Bean” und “Yoda” in der gleichen Klasse miteinander konkurrierten. “Jelly Bean” verlor gegen “Yoda”, aber das störte unsere Menschen nicht wirklich.

"Chagall's Jelly Bean", genannt "Jelly Bally"

“Chagall’s Jelly Bean”, genannt “Jelly Bally”

Marina und "Jelly Bean"

Marina und “Jelly Bean”

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich dürfte natürlich mit dabei sein! Im Idealfall konnte ich mein 3. CAC und mein 1. CACIB und das noch im Ausland erlangen. Perfektes Timing.

Unser Feuerteufelchen "Quan Yin"

Unser Feuerteufelchen “Quan Yin”

Naja, dann kam es, wie es fast kommen musste. Yoda wurde an beiden Tagen nominiert für die Best-in-Show und gewann sie an beiden Tagen, mit allen Stimmen der Richter.

Darüber hinaus wurde – was nicht immer der Fall ist – eine Best-of-Best ausgelobt. D.h. die beste Katze aus den vier Kategorien konkurrieren gegen einander und “Yoda” gewann erneut einstimmig. So wurde sie “BEST OF BEST” bei den Kastraten. CHAPEAU

and the winner is... YODA

and the winner is… YODA

Yoda wartet auf die Best-in-Show

Yoda wartet auf die Best-in-Show

Liebe Yoda, herzlichen Glückwunsch Du wunderschöne, coole Socke! Niemand, aber auch wirklich niemand kann so blicken wie DU! (Hoffentlich kann ich mir das abgucken). Ich bin davon noch weit entfernt! (Davon später….). Ich glaube mit diesem Blick hast Du alle Richter verzaubert.

Unser Verein, Katteklubben, wählt darüber hinaus auch noch die “Beste Clubkatze” aus und auch hier hast Du “zugeschlagen” und belegtest Platz ZWEI, hinter einer traumhaft schönen Perserin. Gratulation.

Bei mir lief es anfangs genauso und doch deutlich anders. Am ersten Tag richtete mich Frau Lis, eine schwedische Richterin. Sie hatte einen Richterschüler dabei “Leslie”, der wohl besonders die Burmesen kennenlernen wollte.  Warum schreibe ich das, weil ein Richterschüler immer dazu führt, dass Richter besonders ausführlich und sehr genau die Qualitäten einer Katze auf dem Richtertisch erörtern…. Da ich ziemlich zum Schluss kam hatten sie schon viele Burmesen gesehen und genug “Material” zum Vergleich.

Ja, und dann kam eben ich. Beide waren von mir hingerissen, Frau Lis meinte ich sei die Schönste und perfekt….

CH. Ajmal Quan Yin

CH. Ajmal Quan Yin

Lesie war von mir hingerissen…Ihr Kommentar auf dem Richterbericht  lautete: “excellent, a girl with attitude”.

Leider hab’ ich anschließend bei der Nominierung “vergeigt”, ja im wahrsten Sinne des Wortes. Ich war laut und ungehalten. Ich wollte in diesem Moment nicht das machen, was die von mir wollten. Ich hatte keine Lust mehr das Spiel mitzuspielen. Ich knurrte, maulte und fauchte und mit solchem Verhalten wird keine Katze für das BIS Panal nominiert, egal wie schön sie ist. So einfach ist das und so wurde ich nicht für die BIS nominiert…. Wer will schon ein “motzendes Girl”, egal wie typvoll und gutaussehend, auf der Bühne sehen?! Niemand!

Am Sonntag hatte ich mein unangemessenes Verhalten schon abgestellt, aber meinen Ruf als “Zicke” hatte ich weg… Frau Bruin (NL) fand mich zwar ebenfalls super schön, aber fragte meine Menschin gleich, ob sie lieber auf meinen Bühnenauftritt verzichten wolle. Sie hat verneint und meinte, dass mein Verhalten den Ausschlag geben sollte. Bei der Auswahl zur Nominierung hat sich die Richterin dann für eine andere Katze entschieden. So hatte ich den Nachmittag frei und konnte mich – zumindest geruchlich – den benachbarten Katern widmen.

wieder entspannt

sie übt den “naughty look” von Yoda

Bei Lichte betrachtet war mein Verhalten wirklich unangemessen, noch bin ich nicht so cool wie Yoda. Zu meiner Entschuldigung möchte ich sagen, dass ich wohl von den vielen Halloweengeister besessen war, bestimmt. Oder vielleicht auch die (Kater-)Gerüche und Katergesänge. Ich hoffe ich kann dieses Verhalten bei der nächsten Show abstellen.

Auf diesem Weg nochmal herzliche Gratulation an Dich, liebe Yoda.

Liebe Marina und lieber Verner,  vielen Dank für Eure großzügige und tolle Gastfreundschaft. Solche Freunde sind etwas ganz besonderes und nicht so oft zu finden.

Ich habe viel gelernt und verspreche mich zu bessern.

Herzliche Burmagrüße vom roten Feuerteufelchen

Eure Quan Yin