ZuMa’s Galerie – Zufall

1001201332361 aladin__polina_012 nele3_03

Zugehörigkeiten

Seltene Spezies entdeckt! Springfrösche und Kampfzwerge

Hazels Zunge - sauber ist etwas anders!

Hazels Zunge – sauber ist etwas anders!

Seit einigen Wochen treiben kleine Springfrösche und minderjährige Kampfzwerge ihr Unwesen in unserer Katzenfamilie. Nirgendwo ist man vor ihnen sicher, sie lauern jeden überall auf; respektieren keine Grenzen!

Gelegentlich tauchen sie alleine auf, meist jedoch im Rudel. Wie Heuschrecken fallen sie über jeden

Hazel, a kind of magic!

Hazel, a kind of magic!

her, besonders gern am frühen Morgen oder gegen Abend. Mittags ist man fast immer vor ihnen sicher. Während dieser Zeit scheinen sie neue Energie zu tanken. Vermutlich geschieht dies durch Fotosynthese, liegen sie doch wie hingegossen auf allen sonnendurchfluteten Stellen der Wohnung und treiben anschließen ihren Terror um so heftiger.

Harriet und Heather im Ruhemodus

Harriet und Heather im Ruhemodus

Sie scheinen dabei das David-Prinzip der Guerillakämpfern zu beherrschen und sich in keinster Weise daran zu stören, dass sie kleiner und schwächer sind. Sie finden unsere empfindlichsten Punkte (Ohren, Pfoten, Schwänze…) und berücksichtigen dabei die Kampftechnik: “vorhandene Kräfte an der richtigen Stelle, punktuell einsetzen, aus dem Hinterhalt agieren und schnell wieder im Dschungel untertauchen”.

Die Bewertung der Aktivitäten hängt natürlich immer vom  Standpunkt des Betrachters ab, wir

(schon wieder) Hägar mit dem Zankzipfel - hier sind sehr gut die Auswirkungen des Teilalbinismuses der Burmakatze an der Veränderung der Augenfarbe zu erkennen!

(schon wieder) Hägar mit dem Zankzipfel – hier sind sehr gut die Auswirkungen des Teilalbinismuses der Burmakatze an der Veränderung der Augenfarbe zu erkennen!

erleben diese Minderjährige  häufiger als Terroristen, wobei unsere Kampfzwerge wohl davon ausgehen sie wären legitime Freiheitskämpfer… . Soviel zur subjektiven Wahrnehmung von Wirklichkeit!

Außerdem scheinen diese Spezies auf merkwürdigste Art zu mutieren… vor wenigen Wochen noch zahme und zahnlose Milchlinge, sind sie im Alter von 10 Wochen mit tückischen und messerscharfen Reißzähnen ausgestattet. Und sie beißen damit zu! Würden wir sie lassen, wir hätten perforierte Ohren und andere malträtierte Körperteile. Das einzige was sich nicht verändert hat sind Neugier und Mut!

Hägar - immer schmutzig!

Hägar – immer schmutzig!

Wobei man sie gewinnbringend eingesetzt könnte, bei der Vertilgung von gelb-flauschig befiederten Kleintieren. Ja, hier wären sie genau richtig. So schnell kann man nicht schauen, lösen sie sich in Luft auf. Wir Groß-Katzen müssen uns eilen, damit wir das eine oder andere Getier als Nahrung erhalten.

Keine von uns kann sich diese Mutationen erklären. Wäre alles nach Plan verlaufen, so hätten wir jetzt entzückende, liebreizende und verspielte Katzenkinder, statt Springfrösche und Kampfzwerge in Fellmänteln!

H-Würfler mit Anne-Grethe beim Auftanken

H-Würfler mit Anne-Grethe beim Auftanken

 

Mag sein, dass Fraggles männlich ordnende Pfote fehlte, war er doch mit der Weiterbildung von zwei Tortiemädchen vollauf beschäftigt. Er überließ die Erziehung der H-Würfler Nele, Anne-Grethe und mir, Yoda. Vielleicht hätte er besser auf Mutter und Großmutter verzichtet, oder sie gleich mir anvertraut . Die Laissez-faire Haltung von Mutter Anne-Grethe gilt eindeutig als antiquiert und ist mehr als umstritten… .

Fräulein Yoda findet die Installation des Künstlers völlig überbewertet!

Fräulein Yoda findet die Installation des Künstlers völlig überbewertet!

Da Fernsehprogramm und die Installation einer bestimmten Menschin deutlich überbewertet sind (siehe Foto!) , habe ich sowieso gerade nichts zu tun und kann mich mit der Fraulein Yoda Methode der Sozalisation der ZuMa BurMa Katzen Kinder zuwenden.

Spätsonntägliche Katzen Kinder Grüße aus Berlin

Eure/Ihre Yoda

 

 

 

 

 


 

Kategorien

Kategorien